Bericht Detailansicht

Kroatien, wir waren dort!

Bericht von der Jugendfreizeit vom 6. bis 19. August 2013

Wir, ca. 35 Jugendliche und 7 Mitarbeiter, machten uns am 06.08.2013 für zwei Wochen zum Zelten auf den Weg nach Kroatien. Nach einer sehr langen, nicht besonders erholsamen Busfahrt überraschte uns erst einmal die Hitze, die uns schon am Morgen entgegenschlug und die uns bis auf wenige Ausnahmen bis zum Ende unserer Fahrt erhalten bleiben sollte. Besonders heiß aber war es in unseren Zelten.
Deshalb war unser erstes Ziel gleich nach unserer Ankunft auf dem Campingplatz der nicht weit entfernte Strand, an dem wir den ganzen restlichen Tag verbrachten. Der Tag endete nach einer Kennenlernrunde mit einer sich täglich wiederholenden Abendandacht, bei der wir zur Ruhe kommen und den Tag beschließen konnten.
Außerdem beinhaltete unser Tagesprogramm am Vormittag eine Themeneinheit unter dem Motto „Meins, meins, meins...“, bei der wir uns damit beschäftigten, was man zum Leben braucht, was wir uns wünschen, wie man einen Basilikum am Leben hält und wie man Bohnen züchtet. Leider hat unser grüner Daumen nicht für die Bohnen ausgereicht, der Basilikum allerdings überlebte unsere Freizeit, so dass wir ihn am letzten Tag für unsere Tomatensuppe verwenden konnten.
Am Nachmittag ging es nach einer längeren erholsamen Siesta für die meisten fast jeden Tag zum Strand, der zwar steinig, aber vor allem traumhaft schön war. Man konnte sich aber auch für einen der beliebten Workshops entscheiden, wie z.B. Scoubidou, Geocashing oder Batiken. Danach wartete immer ein spannendes Abendprogramm auf uns: Besonders lustig war der „90. Geburtstag von Margarete von Bögschwingen“, ein Rollenspiel, bei dem jeder einen bestimmten Charakter spielen musste ohne zu wissen, was die anderen zu spielen versuchten; nebenbei hatten wir noch einen Mord aufzuklären.
Ein weiterer Höhepunkt am Abend war „Schüttelbrümpft“, bei dem alle zusammen verschiedene, actionreiche Aufgaben zu bewältigen hatten, die wir alle mit Bravour bestanden :-).
Am letzten Abend erwartete uns als krönender Abschluss ein „Bunter Abend“, bei dem alle mitwirken konnten und es auch getan haben. Das Beste war ein von den Mitarbeitern gestaltetes Improvisatonstheater, bei dem Ritter Sebastian mit dem nach Käsespätzle duftenden Kochtopf auf dem Kopf Prinzessin Marlene vor dem schon etwas altersschwachen schrecklich gefährlichen Drachen Uta rettete.
Natürlich feierten wir auch zwei Gottesdienste, wobei einer im Sonnenuntergang am Strand stattfand. Abgesehen vom „normalen“ Tagesablauf unternahmen wir eine Bootstour um die brionischen Inseln, wo wir einen Zwischenstopp zum Baden einlegten. Ein weiterer Ausflug ging zum nahegelegen Pula, wo wir erst das Amphietheater besichtigten und danach mehrere Stunden zur freien Verfügung hatten.

Als die Rückfahrt nach Deutschland dann anstand, waren wir uns alle einig, dass die Zeit schnell vergangen ist und wir gerne noch ein paar Tage länger geblieben wären.

Annika und Mareike

Nächste Veranstaltungen

Project X - Der Jugendkreis
Treffpunkt für Jugendliche zum gemeinsamen Essen, Spaß haben und Bibel lesen
Christian Nürnberger, Dekanatsjugendreferent EJW Hof
Hof: Evangelisches Jugendwerk Hof
Kreis ohne Namen
Treffpunkt für alle zum gemeinsamen Essen und Reden, Gemeinschaft, Bibel und Gebet
Diakon Sebastian Damm, Dekanatsjugendreferent EJW Hof
Hof: Evangelisches Jugendwerk Hof
Frühstück im Café Colours Miriam Binding - Offene Hilfen der Lebenshilfe
Hof: Cafe Colours (EJW)
Kreis ohne Namen
Treffpunkt für alle zum gemeinsamen Essen und Reden, Gemeinschaft, Bibel und Gebet
Diakon Sebastian Damm, Dekanatsjugendreferent EJW Hof
Hof: Evangelisches Jugendwerk Hof
Project X - Der Jugendkreis
Treffpunkt für Jugendliche zum gemeinsamen Essen, Spaß haben und Bibel lesen
Christian Nürnberger, Dekanatsjugendreferent EJW Hof
Hof: Evangelisches Jugendwerk Hof